Logo Vitanas

Vitanas Sozialpsychiatrisches Centrum Koog-Haus

Das Vitanas Sozialpsychiatrische Centrum Koog-Haus besteht seit 1982 in Brunsbüttel. Es ist eine Einrichtung der Eingliederungshilfe für psychisch kranke Erwachsene mit Betreuungsangeboten in Brunsbüttel und Umgebung sowie in Tellingstedt.

Aufgenommen werden rehabilitationsfähige und -willige Menschen ab 18 Jahren mit psychischen Erkrankungen (Ausschlusskriterien sind primäre Alkohol- und Drogenabhängigkeit). Die überwiegende Mehrzahl unserer Bewohner erkrankte an einer Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis.

Das rehabilitative Angebot umfasst unter anderem Wohnen und Verpflegung, Beschäftigungs- und Arbeitsmöglichkeiten, individuelle Betreuung, Förderung und Therapien, mit dem Ziel größtmöglicher Selbstständigkeit. Bei dezentraler Struktur gibt es im vollstationären Kernbereich familienähnliche Wohngruppen, die eine hohe Lebensqualität gewährleisten. Sie bereiten auf den Auszug in eine eigenständige Wohnform vor. Ferner kann eine Betreuung in einer Wohnung (voll-, teilstationär oder ambulant) bei jeweils erreichtem Stand der Verselbständigung angeboten werden.

Im Arbeitsprojekt des Vitanas Sozialpsychiatrischen Centrums Koog-Haus kann eine berufliche (Wieder-)Eingliederung in den verschiedenen Zweckbetrieben über Arbeitstraining, Ausbildung oder sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze erfolgen.

Betreuung in Wohngruppen und Wohnungen

Während ihres Aufenthaltes leben „unsere“ Bewohner zunächst in Wohngemeinschaften von 5 bis 13 Bewohnern. Jeder Bewohner, jede Bewohnerin bekommt ein eigenes Zimmer, das nach persönlichem Geschmack gestaltet und eingerichtet werden darf. Dadurch bleibt Intimität gewahrt und Rückzug auf das eigene Zimmer ist so immer möglich. Die Grundausstattung wird gestellt.

Je nach den Bedürfnissen des Einzelnen und seinen weiteren Entwicklungsschritten wird die Betreuung in einer Wohnung vollstationär, teilstationär oder ambulant angeboten. Veränderungen der Betreuungsintensität sind möglich, ohne dass die zur Verfügung gestellte Wohnung verlassen werden muss.

Das Arbeitsprojekt

Im Vitanas Sozialpsychiatrischen Centrum Koog-Haus umfasst das abgestufte Rehabilitationsprogramm die Schritte Arbeitstraining, Einzelmaßnahme, Ausbildung und Trainingsarbeitsplatz. Für das Arbeitsprojekt gibt es einen eigenen Pflegesatz, so dass die Teilnehmer diesen Rehabilitationsteil nutzen können, ohne weitere Betreuungsangebote des Koog-Hauses in Anspruch zu nehmen.

Im Arbeitstraining geht es darum, berufliche Basisfertigkeiten zu erwerben und die eigene Belastbarkeit kennen zu lernen und auszubauen. Eine Einzelmaßnahme ist eine mehrmonatige Fördermaßnahme mit dem Ziel, die Ausbildungsfähigkeit zu prüfen. Während der Maßnahme besucht der Teilnehmer die Berufsschule und nimmt im praktischen Teil den Stoff des ersten Ausbildungsjahres durch.

     Arbeitsbereiche ohne Ausbildungsabschluss

  • Verlagsarbeit,  Zeitschrift: Der Eppendorfer
  • handwerkliche Arbeiten (Renovierungsgruppe)
  • Mitarbeit im Reitbetrieb, Landschaftspflege
  • Ergotherapie und Fertigungsgruppe
  • Mitarbeit in einem Cafébetrieb
  • Mitarbeit im Fremdenverkehrs-Informations-Zentrum (FIZ)

      Arbeitsbereiche mit Ausbildungsabschluss

  • Verwaltung: Ausbildung zum/zur Bürokaufmann/frau
  • Hauswirtschaft: Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter/in
  • Bootsbau: Ausbildung zum/zur Bootsbauer/in
  • Tischlerei: Ausbildung zum/zur Tischler/in oder Holzmechaniker/in

Unsere Freizeitangebote

  • Reitunterricht auf dem Reitbetrieb 'Buchholz'
  • Segeln mit Booten aus unserer Bootswerft
  • Ausflüge zur Nordsee, Flohmärkten, Sportveranstaltungen
  • Mitarbeit bei einer Bewohnerzeitung
  • Mehrtägige Fahrten