Logo Vitanas

Langzeitpflegestation der Phase F (Wachkoma) für Menschen mit schweren neurologischen Schädigungen
Berlin Steglitz-Zehlendorf

Wo bin ich.
Was ist los.
Um mich herum Hektik, Panik. Jemand ruft. Ich glaube, ich liege,
kann mich nicht bewegen.
Es ist dunkel.
Mir ist kalt.
Ich höre wie durch Styropor, kann nicht sagen, worum es geht.
Ich spüre Hände an meinem Körper.
Auszug aus einem Gedicht von Altenpflegerin Catharina Vahl. Das Gedicht und 
ein weiteres finden Sie weiter rechts unterhalb der Kontaktdaten.
 

Seit 2003 ist der Fachpflegebereich Phase F in das Vitanas Senioren Centrum Rosengarten integriert. Bis zu 16 Menschen aller Altersgruppen mit schweren neurologischen Hirnschädigungen werden betreut und versorgt. Die Erfahrungen im Umgang mit den verschiedenen Erkrankungen haben gezeigt, dass gerade durch eine anhaltende, aktivierende Pflege und Betreuung der Zustand der Betroffenen stabilisiert und verbessert werden kann.

Es wird sichergestellt, dass ein wiederkehrendes Rehabilitations­potential rechtzeitig erkannt und gezielt gefördert werden kann. Trotz der hohen Pflegebedürftigkeit soll die Eigenständigkeit und der Wunsch nach Selbstbestimmung unterstützt und respektiert werden. Angehörige und andere wichtige Bezugspersonen stellen eine wichtige Ressource für die Umsetzung der Therapieziele dar. Sie werden deshalb bewusst in die Pflege mit einbezogen.

Räumlichkeiten
Die Fachpflegebereiche Langzeitbeatmung und Phase F liegen im Erdgeschoss des Vitanas Senioren Centrums Rosengarten. Sie verfügen über eine moderne und rollstuhlgerechte Einrichtung. Die großzügig gestalteten Zimmer haben ein helles Ambiente und sind mit einem Balkon ausgestattet.

Es ist ausdrücklich gewünscht, das Zimmer mit privaten Gegenständen wohnlich zu gestalten.

Wir bieten

  • Aktivierende Grund- und Behandlungspflege
  • 24-Stunden-Rufbereitschaft der behandelnden Ärzte
  • Fachärztliche Betreuung im Haus
  • 24-Stunden-Überwachung der Vitalwerte und Interventionsbereitschaft durch Fachpersonal
  • Langzeitbeatmung
  • Trainieren der Spontanatmung
  • Physiotherapie: Atemtherapie und Mobilisation
  • Logopädie: Wahrnehmung und Kommunikation
  • Ergotherapie: Erhalten und Fördern der Alltagskompetenz
  • Individuelle Beschäftigungstherapie und Alltagsbegleitung
  • Enge Zusammenarbeit mit den Angehörigen
  • Begleiten der Überleitung in unsere Einrichtung
  • Unsere berufserfahrene Sozialarbeiterin berät Sie einfühlsam und kompetent

Darüber hinaus

  • Cafeteria im Haus, täglich geöffnet von 14.00 bis 18.00 Uhr
  • Wechselndes Veranstaltungsprogramm
  • Vereinbarung von Friseur- und Fußpflegeterminen im Haus
  • Verhinderungspflege möglich
  • Eigene Möbel können selbstverständlich mitgebracht werden

Ab sofort: Beratung auch jeden Samstag und Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr!