Logo Vitanas

Vitanas startet Bauarbeiten an der ehemaligen Reichsbahndirektion

11. Juni 2012

Eröffnung des Demenz Centrums für Sommer 2013 geplant

Berlin. Der Umbau der ehemaligen Reichsbahndirektion zum „Vitanas Demenz Centrum Am Schleinufer“ hat begonnen. Ab Sommer des nächsten Jahres werden 127 an Demenz erkrankte Bewohner ein neues Zuhause direkt an der Elbe haben.
 
In dem neuen Demenz Centrum werden sich zukünftig etwa 120 speziell auf Demenz geschulte Mitarbeiter um das Wohl der Bewohner kümmern. Das Besondere an dem Vitanas Demenz Centrum sind die einzelnen Wohnbereiche, in denen nach unterschiedlichen Demenz-Konzepten gearbeitet werden soll. Somit kann für jeden demenziell erkrankten Bewohner die passende Wohnform angeboten werden: Menschen mit Demenz benötigen möglichst stabile Lebensumstände, in dem neben den körperlichen auch die psychischen Bedürfnisse erfüllt werden, um eine größtmögliche Lebensqualität zu gewährleisten.
 
Insgesamt wird es im Demenz Centrum sechs verschiedene Wohnformen geben: Für das Klientel mit einer beginnenden Demenz wird es einen Wohnbereich analog einer ambulanten Hausgemeinschaft geben. Diejenigen, die eine leichte Demenz haben, leben in einem Wohnbereich in einer stationären Hausgemeinschaft. Die meisten Plätze sind für sehr mobile Menschen mit mittlerer bis schweren Demenz in Planung. In dem vierten Wohnbereich wird nach dem Psychobiographischen Pflegemodell des Österreichischen Pflegeforschers Prof. Erwin Böhm gepflegt. Ein besonders beschützter Wohnbereich ist für Bewohner mit sehr schwerer Demenz geplant und auch an Bewohner in der letzten Lebensphase ist gedacht, denn es wird einen so genannten Palliative Care–Bereich geben, ähnlich einem Hospiz.
 
Im vierten Obergeschoss befindet sich eine Fläche von ca. 170 m2 mit Glasschiebedach. Dort entsteht das Herzstück der Einrichtung, eine Begegnungsstätte für alle Bewohner untereinander und zur gesamten Kommune. Um den Bewohnern ein möglichst normales Leben zu bieten, werden hier ein kleiner Kiosk, eine „Kneipe“, ein Frisör, ein Salon für Fußpflege und Massage sowie ein Behandlungsplatz für einen Zahnarzt eingerichtet.
 
Auf den von der Stadt Magdeburg zusätzlich gekauften Flächen sind weitere Projekte für die gesundheitliche Versorgung von Menschen in Planung. Unter der Leitung von Christel Dost betreibt die Vitanas Gruppe bereits seit dem Jahr 2008 erfolgreich das „Vitanas Senioren Centrum Elbblick“ in Magdeburg. Christel Dost wird auch die Leitung des Demenz Centrums verantworten.

Die Bauarbeiten des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes erfolgen unter der Federführung der Architektin Ingetraut Kossel vom Magdeburger Architektur & Ingenieurbüro Kossel + Partner, die in der Vergangenheit diverse, teils von der Stadt Magdeburg beauftragte Umbauten in der Landeshauptstadt erfolgreich umgesetzt haben. Als Generalunternehmen wird als regionale Firma Industriebau Wernigerode GmbH das Projekt leiten und weitere Gewerke aus Sachsen-Anhalt beschäftigen.
 
Interessierte, die in dem Demenz Centrum arbeiten möchten oder einen Platz für einen Angehörigen suchen, wenden sich an Christel Dost im Vitanas Senioren Centrum Elbblick, Neustädter Straße 2, 39104 Magdeburg, Telefon (0391) 59 79 30 bzw. elbblick@vitanas.de.

Kontakt und Informationen:

Vitanas GmbH & Co. KGaA
Silvia Kerst
Aroser Allee 68, 13407 Berlin
Telefon: (030) 456 05 - 109
E-Mail: s.kerst@vitanas.de


Aktuelle Meldungen